Geräteklau und erpresstes Lösegeld


Angriffe auf persönliche Daten erfolgen nicht mehr nur virtuell. Es werden immer häufiger die Laptops oder Smartphones von Managern oder Anwälten entwendet.

So wurde zum Beispiel Bitkom-Präsident Dieter Kempf ein prominentes Opfer eines solchen Diebstahls. Man entwendete ihm in einem Zug gleich beide Smartphones.

Die Diebe hatten zwar keinen Zugriff auf die Daten der Smartphones, da diese mit einem sicheren Passwort versehen waren, allerdings konnte auch der Bitkom-Präsident nicht mehr auf seine persönlichen Daten zugreifen. Diese Tatsache nutzten die dreisten Diebe als Druckmittel, um Lösegeld zu erpressen.

Es ist allerdings nicht bekannt ob Kempf bezahlt hat. In einem anderen Fall soll Kempf für die Freigabe seines Laptops allerdings stolze 90000€ bezahlt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*